04407 / 919 800  Wassermühlenweg 14 | 26203 Wardenburg

Aktuelle Information!

Liebe Gäste und Freunde der Wassermühle Wardenburg,

aufgrund des Beschlusses von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind wir leider gezwungen, das Restaurant geschlossen zu halten. Aktuell planen wir, nach dem Lockdown schnellstmöglich wieder für Sie unter Einhaltung aller Hygieneregeln zu öffnen.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen! Bleiben Sie gesund!

Das gesamte Team der Wassermühle Wardenburg

Wir heißen Sie immer herzlich willkommen!

Unser Restaurant bietet Ihnen umfangreiche Speisen... ob Frühstück, Brunch, À-la-Carte oder saisonale Büfetts. Auch für Mittagessen oder Kaffee und Kuchen haben wir für Sie das passende Angebot.

Der Wassermühlengarten bietet viel Platz für schöne Spaziergänge, "Raum" zum Entspannen und bei Bedarf ein "schattiges" Plätzchen - vielleicht auch sogar im Strandkorb? Unsere alte Rubinie „erzählt„ Geschichten. Gepaart mit dem Plätschern des Wasserlaufs der Lethe, die das Mühlenrad entspannt zum Drehen bringt, wird die Zeit in den Hintergrund gerückt. Lassen Sie sich einfangen von der unbeschwerten Atmosphäre.

Unsere Veranstaltungsscheune hat Platz für bis zu 170 Personen und wurde um einen Wintergarten erweitert, wo 50 weitere Personen Platz finden können. Im Speicher können Sie separat feiern mit bis zu 50 Personen. Heiraten Sie standesamtlich am Mühlenrad oder lassen Sie sich romantisch am Teich frei trauen. Sprechen Sie uns an!

Für Fragen und Reservierungen rufen Sie bitte an unter: 04407 - 919 800.

Impressionen

Zu den Bildern

Die Wassermühle an der Lethe

Seit dem Jahre 1775 dreht sich das Wasserrad an der Lethe und kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. In den Jahren während des letzten Krieges und vor allem unmittelbar danach, wenn in Wardenburgs Häusern der elektrische Strom ausfiel, setzte der damalige Mühlenbesitzer Hermann Lahring sein von der Wassermühle betriebenes kleines Elektrizitätswerk in Gang und erfreute die Wardenburger Haushalte mit seinem behelfsmäßigen „Fummel-Licht“, das zu dieser Zeit dankend angenommen und von unschätzbar hohem Wert war.

Die alte Wassermühle in Fünfhausen ist seit Jahrzehnten ein Treffpunkt für die Menschen im Umkreis Oldenburgs und lädt zum Entspannen und Erholen ein. Umschlossen von der Lethe liegt die "Wassermühle Wardenburg" wie auf einer Insel gebaut. Im Garten stehen zwei Naturschutzdenkmäler: eine Robinie und eine Erle.Das Wasserrad befindet sich im Eigentum der Gemeinde Wardenburg, welches im Oktober 2013 durch ein neues aufwändig ersetzt wurde. Seitdem steht das alte Wasserrad unter den Kastanienbäumen.

Genießen Sie die Momente Stille und Idylle. Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt.

Quelle aus Chroniken von Horst Lachmann, Journalist und Buchautor aus Wardenburg, verstorben am 11.04.2018.